Kinderschutz-Konzept

  • Wir wollen unsere im Verein aktiven Kinder und Jugendlichen vor körperlicher und seelischer Gewalt schützen.
  • Dies erreichen wir in erster Linie dadurch, dass wir die Kinder und Jugendlichen in ihrer Entwicklung zu starken Persönlichkeiten unterstützen. Wir schaffen eine Atmosphäre der Aufmerksamkeit und nehmen die Probleme unserer Cheerleader ernst.
  • Wir streben eine Qualifikation all unserer Trainer an, um kompetenten Umgang mit Kindern und Jugendlichen zu fördern und zu gewährleisten.
  • Wir arbeiten stetig an der Verbesserung unserer Kommunikationsstrukturen. Ihre Ansprechpartner im Verein wählen die Kinder und Jugendlichen unter Trainern und Vorstandsmitgliedern selbständig aus.
  • Wir fordern in regelmäßigen Abständen erweiterte polizeiliche Führungszeugnisse von allen an, die im Verein Verantwortung übernehmen.
  • Wir streben in Zukunft eine Kooperation mit externen Stellen zur Zusammenarbeit und für Hilfestellungen in Bezug auf Kinderschutzthemen an.
  • Zusätzlicher Schutz der uns anvertrauten Kinder entsteht durch den sportartspezifischen Umstand, dass wir pro Team und Trainingseinheit zwei, im Idealfall drei, Trainer/Verantwortliche einsetzen, die sich gegenseitig  und unterstützen sowie im Umgang mit den Kindern/Jugendlichen gegenseitig ausgleichend wirken.
  • Wir beobachten und dokumentieren Auffälligkeiten bei den Kindern und Jugendlichen und nehmen zeitnah wahlweise Kontakt zu den Elternhäusern bzw. externen Beratungsstellen auf.

Stand: Dezember 2017