SMC Infinity goes DM 2018 – Der wahrgewordene Traum

We are proud of you – We are proud of you!

Die Deutsche Meisterschaft des CCVD. Ultimatives Ziel vieler Cheerleader und deren Trainer. Und DER große Traum ĂŒberhaupt fĂŒr unsere Trainerin Nicki. Es sollte ihr Abschiedsgeschenk werden. Und HEY! Das hat geklappt.

Nach zwei Monaten, in denen unsere 15 MĂ€dels und Jungs ihre Skills weiterentwickeln und verbessern konnten, ging es am 10.06.2018 um 06:00 Uhr morgens mit dem Bus zur Sporthalle Hamburg.

Mit dabei unser kompletter Trainerstab, UnterstĂŒtzung aus dem Peewee- und Seniorteam sowie etliche festentschlossene Eltern, Großeltern und Geschwister, die ihre Kinder auf dem Cheer-Event des Jahres live erleben und feiern wollten.

Die Besten der Besten

Was uns in Hamburg erwartete, war neben einem krassen Temperatursturz, ein kunterbuntes Treiben von Menschen aus allen Teilen Deutschlands. Die Besten der Besten waren versammelt. Und unsere SMC Infinity durften sich zum ersten Mal als einen Teil davon betrachten. Ob die 15 MĂ€dchen und Jungs das ĂŒberhaupt realisiert haben?

Als sie um kurz nach eins die Matte stĂŒrmten, hatte man jedenfalls nicht das GefĂŒhl, dass sie sich in dieser neuen Welt fremd fĂŒhlten. Man hatte einfach nur GĂ€nsehaut anlĂ€sslich dieses großen Events. SouverĂ€n feuerten sie uns mit ihrem Cheer an, wĂ€hrend wir Fans ihnen von der TribĂŒne aus ein „Blue-Red-White – Yeah!“ ­entgegenschmetterten. Doch nicht nur wir brĂŒllten. Aus einer völlig anderen Ecke der Halle durften unsere Sweet Memorys sich zusĂ€tzlich ĂŒber die lautstarke UnterstĂŒtzung der „Potsdamer Cheer-Gemeinschaft“ freuen. Die Red Eagles, mit ihren Peewees ebenfalls zum ersten Mal auf der Deutschen Meisterschaft am Start, stĂ€rkten unserem Team den RĂŒcken. Ein weiterer GĂ€nsehautmoment. Zusammenhalt fĂŒr Potsdam und fĂŒr unsere Region. Danke, Eagles.

Man wÀchst mit seinen Aufgaben

Es folgten 2:30 Minuten, in denen wir sehen konnten, wohin sich unsere MĂ€dchen und Jungen in zwei Monaten entwickelt hatten. Sie sind lauter, mutiger und sicherer geworden. Die Anzahl der Flickflacks hat sich gefĂŒhlt verdoppelt. Die Saltos sind nicht nur zahlreicher, sondern auch höher und schöner geworden und die Stunts schwieriger. Es macht Spaß ihnen beim „Wachsen und Besser werden“ zuzugucken. Ja, stimmt. Ein paar kleine Patzer hier und da, haben die SMC Infinity letztlich um den dritten Platz gebracht. Aber was ihnen keiner nehmen konnte, war die siegreiche Verteidigung ihres deutschlandweit vierten Platzes im Junior Coed Level 3 und die Chance, gegen Teams wie die Wildcats Leverkusen oder Eintracht Frankfurt anzutreten. Chapeau! Man wĂ€chst mit seinen Aufgaben.

Dabei sein ist alles

Und wie es sich fĂŒr eine Deutsche Meisterschaft gehört, steckte auch die Siegerehrung voller Emotionen und  GĂ€nsehautmomente. Von hunderten flatternden Deutschland-FĂ€hnchen, ĂŒber das Bejubeln der sagenhaften Leistungen unseres Deutschen Nationalteams bis zum Singen der Nationalhymne – wir waren live dabei. Und wir gehen voller EindrĂŒcke, lebendiger Erinnerungen und mit wirklich schönen Medaillen.

Goodbye Nicki

Danke an die Trainer, die VorstĂ€nde, die Eltern und alle treuen Fans der Sweet Memorys fĂŒr die UnterstĂŒtzung wĂ€hrend der Saison. Danke an Frida Schulz und ihre Kamera, mit der sie diese schönen Momente fĂŒr uns alle verewigt hat. Danke an die ehrgeizigen MĂ€dchen und Jungs der SMC Infinity und deren Leidenschaft fĂŒr den Sport. Ohne euch keine Deutsche Meisterschaft.  Danke an das tolle Empfangskomitee auf dem Parkplatz bei unserer RĂŒckkehr aus Hamburg. Danke an unsere Trainerinnen Jenny und Kathi. Und ein ganz besonders großes Dankeschön an Nicki. Danke fĂŒr die tolle Zeit mit dir, deinen Einsatz, deine Leidenschaft, deine Hoffnung und dafĂŒr, dass du uns auf den Weg gebracht hast. Wir versprechen dir, alles daran zu setzen, in Zukunft fester Bestandteil der Deutschen Meisterschaft zu werden. Mit oder ohne KostĂŒm.

Neue Runde neues GlĂŒck

Und damit ein herzliches: „Hallo Jenny! Hallo Kathi! Hallo Lea! Hallo Hannah!“ Wir freuen uns auf die Trainingseinheiten mit euch und sind gespannt, was ihr fĂŒr uns bereithaltet. Mit euch an unserer Seite möchten wir unbedingt auch im nĂ€chsten Jahr wieder auf die Matten, die die Welt fĂŒr uns bedeuten.

In diesem Sinne „Let’s go SMC! Blue-Red-White! Memorys let’s fight!“ Weiter geht es mit dem CheerlinCup am 30.06. in Berlin, bevor die Saison 2018 dann endgĂŒltig geschafft ist.

Diese Diashow benötigt JavaScript.